Wir verkaufen nicht nur die Produkte unserer Wachteln, sondern auch die Tiere selbst. Egal ob sie selbst ausbrüten wollen, Zuchttiere zur Fortpflanzung, Legewachteln oder einfach nur Wachteln in ihrem Garten herumlaufen lassen wollen - Bei uns werden sie fündig. Unten finden Sie die Farbauswahl unserer Wachteln.
Da uns die persönliche Beratung dabei sehr wichtig ist, bitten wir sie diesbezüglich mit uns Kontakt aufzunehmen.

Preise für unsere Zuchtwachteln:

Lege- oder Zuchttier blaue Wachtel, Feen, gelbe Wachtel, Rotkopf, Zimt, Tenebros, Tuxedo: €7,50 pro Tier

Lege- oder Zuchttier Goldsprenkel, Wildfarbe: €5,- pro Tier

Wachtelhahn: €2,50 pro Tier

Bruteier im 12-er Karton: €3,60 pro Karton

Bruteier blaue Wachteln im 12-er Karton: €6,- pro Karton

 

Blau-WachtelBlau-Wachtel

Silberfarbene Tiere werden gelegentlich auch Blaue oder Graue genannt. Diese Farbmutation ist nicht so leicht zu züchten. Silberfarbene Tiere wurden zuerst nur als Hähne entdeckt und sind aus Wildfarbenen und Weißen herausgezüchtet. Mittlerweile züchtet man blaue Wachteln wohl eher aus der Farbmutation Tenebrosus heraus. Es ist am Gefieder nicht das Geschlecht zu erkennen.

Falb-FeeFalb-Fee

Die Falb Feen sind grau blau, haben eine wildfarbene Zeichnung und sehen den normalen wildfarbenen Wachteln sehr ähnlich. Die Geschlechtserkennung erfolg wie bei den Wildfarbenen.

Gelb-WachtelGelb-Wachtel

GoldsprenkelGoldsprenkel

Als Goldsprenkel wird eine der häufigst vorkommenden Farbmutation der Legewachteln bezeichnet. Diese zeichnet sich durch das goldfarbene, gesprenkelte Gefieder aus. Von der Zeichnung her wie Wildfarben jedoch nicht grau/braun sondern gelb/ gold.

Hell-ScheckeHell-Schecke

Es gibt zwar reine weiße Wachteln jedoch ist die große Mehrzahl mit teils farbigem Gefieder. Hauptsächlich am Kopf und am Rücken, je nach Farbe kann man erkennen welche anderen Farbgene die Tiere besitzen. In diesem Fall spricht man nicht von weißen Legewachteln sondern von Hellschecken.

Perl-FeePerl-Fee

Perl-Fee oder auch Schneewachtel genannt hat ein weiß schwarz gesprenkeltes Gefieder, die Wachtelhennen haben eine gesprenkelte Brust wie die Goldsprenkel und der Hahn hat einen rötlich braunen Kopf und eine helle Brust.

RotkopfRotkopf

Das Markenzeichen eines Rotkopfhahns ist der Rotbraune Kopf, die Henne ist am gesamten Körper grob dunkel gesprenkelt. Durch diesen Unterschied kann man das Geschlecht bereits ab der 3. Woche erkennen.

TenebrosusTenebrosus

Ist ein dunkelschwarzbrauner Farbschlag. Das Geschlecht der Tiere kann nicht am Gefieder unterschieden werden.

TuxedoTuxedo

Wild-FarbeWild-Farbe

Sie stellen ca. 90% aller Legewachteln dar. Das Weibchen hat eine Brustbesprenkelung, wärend das Männchen einen glatten und einfarbigen Bauch hat. Zudem hat er meist einen schwarz gefärbten Kranz um den Hals. Somit kann man am Gefieder schon das Geschlecht erkennen. Meist ab der 4. Woche.

ZimtZimt

Der Zimtfaktor hellt die Farbmerkmale aller Grundfarben sehr stark auf, die Wachteln sind mit einem zimtbraunen Schimmer überzogen. Von dem Gefiedermuster sind sie wie die Wildfarbenen, auch die Geschlechtserkennung erfolgt gleich. D. h. die Henne hat eine gesprenkelte Brust und der Hahn eine helle Brust.